OurMission goes Radio GLF

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 08.05.2009      icon star Beitrag bereits 2.665x angesehen

Ja, einige Berichte stehen immernoch aus. Aber zunächst gibt es interessante Neuigkeiten!!
Drei von uns vieren werden am kommenden Dienstag, 12. Mai 2009 bei GLF Campus TV auf der Couch sitzen und über den Blog und ihr Auslandssemester plaudern!!
Um 19 Uhr geht’s los!

Anschauen lohnt sich!!

Viel Spaß

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Palenque – Agua Azul

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 24.04.2009      icon star Beitrag bereits 3.131x angesehen

Von San Cristobal de las casas fuhren wir mit dem Bus nach Palenque.
Am Anfang nur stop and go. Aus unerklärlichen Gründen kamen wir nicht wirklich vorwärts. Nach ca. einer Stunde erreichten wir ein Dorf und wir sahen warum es kaum vorwärts ging. Zwei Dorfbewohner hatten lange, dünne Holzbretter mit Nägeln nach oben und warfen sie auf die Straße. Sie nahmen die Dinger erst weg, wenn man ihnen 20 Pesos gab. Eine eigene kleine Einnahmequelle. Drumherum saßen viele andere Dorfbewohner und verfolgten das Schauspiel. Da sieht man, was in Mexiko so möglich ist.
Ansonsten war die Fahrt echt schön. Die Landschaft grün, saftig und von Bananen-Stauden begleitet.

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Und der Oscar geht an…

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 09.03.2009      icon star Beitrag bereits 2.811x angesehen

Aus und vorbei. Das war’s jetzt erstmal wieder mit dem Reisen. Einige Berichte stehen noch aus, die wir wie die anderen auch erst in Deutschland dann noch vollenden werden. Nur soweit, wir kommen sehr erholt wieder nach Deutschland zurück und werden dem Winter trotzen. So! (die erste Erkältung ist schon vorprogrammiert)

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Oaxaca – Monte Alban & versteinerter Wasserfall

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 08.03.2009      icon star Beitrag bereits 1.904x angesehen

Wir waren von Silvia vorgewarnt, dass im Nachtbus nach Oaxaca Überfälle passieren können. Haben einen Teil unseres Gelds im großen Rucksack verstaut und auf unsere kleinen Rucksäcke gut aufgepasst. Wir waren schon sehr vorsichtig. Ist dann zum Glück auch nix passiert. Man ist ja schon ein wenig aufgeregt. Trifft’s einen oder trifft’s einen nicht. Um kurz vor 7 Uhr kamen wir in Oaxaca an. Es war noch gar nicht richtig hell. Haben beschlossen zum Hostel zu laufen. War schon ein Stück, aber gut um wach zu werden. Im Hostel konnten wir so früh dann tatsächlich schon einchecken. Aber wie bisher haben wir uns auch diesmal nicht gleich hingelegt sondern sind wieder auf Erkundungstour gegangen. Zuerst gab’s ein leckeres Frühstück, das für ca. 2,50Euro enthält: O-saft, Kaffee oder heiße Schokolade, Brötchen, Omelett, Obstsalat. Das gönnt man sich doch gerne. In Oaxaca gab’s irgendwie nicht so viel zu sehen. Ich habe vielleicht auch einfach zu viel erwartet. Viele Leute hatten uns Oaxaca empfohlen, aber ich konnte das in diesem Moment nicht nachvollziehen.
Eine kleine Sensation hatte Oaxaca dann aber doch parat. Hier haben wir zum ersten Mal die kleine Leckerei mit Chili entdeckt. Lecker… Konnten es uns verkneifen zu probieren.

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Pie de la Cuesta, endlich Sonne Strand Meer

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 02.03.2009      icon star Beitrag bereits 1.561x angesehen

Pie de la Cuesta, ein Traum. Keine riesigen Hotelanlagen, sondern kleine Hotels direkt am Strand. Hier hatten wir die bisher teuerste Unterkunft fuer 600 Pesos. Aber die war es auf jeden Fall wert. Super Zimmer, und einfach ein toller Strand zum relaxen und sich’s gutgehen lassen. Ausserdem kaum Menschen. Toll.

Am Nachmittag unserer Ankunft haben wir uns gleich noch in die Badesachen geschmissen und gleich in die Wellen gestuerzt. Der eine mehr als die andere. Tückische Wellen und Strömung sag ich bloss… :D

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Mariposa in Angangueo und Flamenco

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 25.02.2009      icon star Beitrag bereits 1.698x angesehen

Was für ein Tag!! Morgens ging’s um 7 Uhr los. Jane und Bill standen auch schon unten am alten Jeep, als ich die Treppen noch etwas muede runtergestiefelt bin. Wir vier und Hermann unser Hotel-Mensch! Im ersten Gang ging es langsam die Berge und unasphaltierten Wege nach oben. Immer hoeher. Die morgendliche Stimmung war toll. Zwischendurch hatte man  schoene Aussichten auf das Umland.

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Tequila, hicks

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 22.02.2009      icon star Beitrag bereits 1.285x angesehen

Wir sind also frueh los um wenigstens einen halben Tag in Tequila verbringen zu koennen um abends noch in Puerta Vallarta anzukommen. Aber es sollte dann doch anders kommen.
Unsere Wahl fiel auf den Tequila Bus, der von einem jungen Lehrer, der gerade in Toulca englisch unterrichtet (soll ganz einfach sein, sobald man ein wenig englisch kann, darf man dies unterrichten) als Ghetto Bus abgestempelt wurde. Naja, es war keine Nachtfahrt, also machten wir uns eigentlich keine Sorgen. Unterwegs konnte man schoen beobachten, wie die Felder der blauen Agave mehr wurden.

… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren

Ueber Zacatecas nach Guadalajara

icon author Sarah on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 21.02.2009      icon star Beitrag bereits 1.427x angesehen

Nach der 5-stuendigen  Fahrt nach Chihuahua und der gleich im Anschluss folgenden 12-stuendigen Nachtfahrt nach Zacatecas kamen wird dort ca gegen halb 11 Uhr an. So eine Nachtfahrt ist schon toll, wenn man trotz des hohen Preises dann eine Uebernachtung sparen kann.
Unser Gepaeck haben wir einfach am Busterminal gelassen, das dann 3Pesos pro Gepaeckstueck und Stunde kostet. Moderate Preise!!
In Zacatecas erstmal was essen, zur Bank (echt grossartig, dass es immer diese Partnerbanken der Deutschen Bank gibt!! erleichtert einem vieles und man spart sich viele Gebuehren) und sassen anschliessend bei total schoenem Wetter im Internet… Bloedes Internet.. Man gewoehnt sich hier so schoen daran Zeit zu haben, die man gar nicht am PC abhaengen moechte. Echt ein Vorteil, wenn man sein eigenes Laptop nicht dabei hat.
… hier den gesamten Beitrag lesen »

» Kommentare zu diesem Beitrag lesen und selbst kommentieren