Sydney Tag 1

icon author Paul on mission      icon calendar Beitrag erschienen am 29.01.2009     

Auf dem Weg nach Sydney

Nachdem ich 2 Tage im Hostel des Tauchshops verbracht hatte ging es weiter nach Sydney mit dem Greyhound meiner letzten Destination des Tickets. Somit wars auch meine letzte Reise mit dem Greyhound diesmal hatte sie ca. 7 Stunden gedauert und ich kam so gegen 1 Uhr Nachts in Sydney an. Nicht die beste Zeit da ich auch kein Hostel gebucht hatte. War jedoch kein Problem und nach dem ich ein paar Hostels abgecheckt hatte verbrachte ich eine Nacht im Maze – war zwar wirklich eine Absteige aber wenigstens hat ich ein Bett und gut ist. Am nächsten Morgen fuhr ich dann nach Kings Kross – wo auch mein Wunschhostel war, dort blieb ich dann die nächsten 5 Tage.


Kings Kross - das Rotlichtviertel von Sydney

Kings Kross - das Rotlichtviertel von Sydney

Sydney Tag 1

Erster Tag in Sydney wollte ich mal zu Fuß die Stadt erkunden – auch weil die Preis für Bus und Bahn wirklich unverschämt hoch waren. An diesem Tag gings zu allererst Richtung City jedoch kam ich auf dem Weg dahin am St. Marys Cathedral vorbei und schaute mir diese „kleine“ Kapelle an. Dann gings weiter in den Hyde Park und zum World War Memorial- jedoch wurde das gerade Restauriert (wie irgendwie alles in Sydney). Dann gings auch schon wieder zurück zum Domain Park wo ich etwas realxte und dann weiter zum Botanischen Garten der auch gleich Zugang zum Opera House war.

Harbor Bridge und Opera House

Harbor Bridge und Opera House

Von dort aus konnte man einen schönen „Money Shot“ vom Opera House und von der Harbor Bridge machen. Dann gings auch schon durch den Park zurück zum Opera House wo man sich das schön von Nahem anschauen konnte. War schon beeindruckend dieses Gebäude zu sehen das mehr als 100 Mio Doller teuer war. Wie dem auch sei, momentan wird es gerade renoviert, so wirklich lust hatte ich auch nicht hineinzugehen bzw. eine Tour durchs Opern Haus zu buchen somit bin ich noch wieter etwas über den Hanfen geschlendert bis ich mich dann wieder Richtung City begeben hab um mit das City Center bzw. noch Chinatown reinzuziehen und noch etwas zu essen.

Skyline von Sydney

Skyline von Sydney

Doch nach dem ersten Tag in Sydney bemerkt man doch recht schnell wie hektische diese Stadt ist und dann hat sie auch noch so viel von allem, zu viel Banken, zu viel Touristen, zu viel Autos, zu viel Hochhäuser, eigentlich überall wo man hinsieht sind Hochhäuser. Nachdem ich die City durchquert hatte und in Chinatown angekommen war gabs erstmal wieder heimvermisstest Chinafood frisch gewokt :). Und dann war eigentlich der Tag auch schon fast zu Ende, meine Füße konnte auch nicht mehr und ich bin zurück ins Hostel gelaufen und das war schon der erste richtige Tag in Sydney.

svgallery=paul-20090120-syd

Einen Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Die Eingabe bei den mit einem * gekennzeichneten Feldern sind erforderlich.

Kommentarfunktion ausgeschaltet.